Neue Schwachstelle im Netz: Freak Attack

Seit einigen Tagen sorgt unter dem Namen “Freak” eine neu entdecke Sicherheitslücke für einiges Aufsehen und Besorgnis. Sie betrifft das Surfen im Internet und hierbei die Verschlüsselung der Datenverbindung. Das Problem ist komplex, das Ausmaß wird erst nach und nach bekannt und ist beachtlich. Bemerkenswert: die Schwachstelle hat ihren Ursprung in den 1990er Jahren und beruht auf sehr alten Algorithmen, die offenbar immer noch in Verwendung sind.

Nähere Informationen zur Schwachstelle, ihrem Ursprung und den Gefährdungen finden Sie in unserem Hintergrundartikel.

Bild:
Auf der Grundlage von Wikimedia Commons. By Crusher95 (Own work) (CC BY-SA 4.0).

Security