Wieder gefälschte Sparkassen-E-Mails im Umlauf

Immer wieder wird gewarnt und doch kann man nicht oft genug darauf hinweisen: Gefälschte E-Mails von Sparkassen und anderen Banken werden immer wieder in betrügerischer Absicht an Bankkunden geschickt, um die Zugangsdaten für Online-Banking-Konten abzufangen. Für die Betrüger scheint es sich also nach wie vor zu lohnen.
 
Aktuell werden Mails von der authentisch wirkenden Absenderadresse sparkassen-kundenservice@sparkasse.de versandt. Darin wird der Kunde aufgefordert, aus Sicherheitsgründen sein Online-Konto zu aktualisieren und dazu dem beigefügten Link zu folgen.
 
So echt die Absenderadresse wirkt, so auffällig ist hingegen der Text der Maibenachrichtigung: Er weist unzählige Fehler auf und sollte hellhörig machen. Auch die Grußformel ist unpersönlich und unvollständig, eine Signatur fehlt ganz.
 
Daher kann die Empfehlung nur sein, diese Mails ungesehen zu löschen. Hat man den Link schon angeklickt, sollten auf keinen Fall Daten eingegeben oder sonstigen Aufforderungen nachgekommen werden.

Bild:
Auf der Grundlage von Wikimedia Commons. © User:Colin / Wikimedia Commons. Lizenziert unter CC-BY-SA 4.0.

Security, Spam, Virus